Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Liebe Eltern und liebe Schülerinnen und Schüler,

sicher ist schon aufgefallen, dass in der Zeit nach den Herbstferien 2011 immer Schülerinnen oder Schüler aus den 6. Klassen mit einer gut sichbaren Weste über den Hof schlendern

Dies sind keine Hilfspolizisten, die Aufsicht führen, sondern das sind unsere gut ausgebildeten Konfliktlotsen.

Alle Kinder wissen, dass man schnell einmal Konflikte mit Mitschülern haben kann. Die Konfliktlotsen entscheiden nicht, wer nun der Gute und wer der Böse ist, sondern sie helfen den Kindern dabei, aus dem Konflikt wieder heraus zu kommen. Das funktioniert aber nur, wenn beide Kinder das auch wollen.

Wir hoffen, dass wir mit unseren Konfliktlotsen einen positiven Beitrag zum guten Miteinander der Schülerinnen und Schüler untereinander leisten können.

Konfliktlotsenausbildung

Seit den Herbstferien 2011 gibt es an der Hauptmann-von-Köpenick-Grundschule Konfliktlotsen. Dies sind Schüler und Schülerinnen aus der 6. Klasse, die eine einjährige Ausbildung zum Konfliktlotsen erfolgreich abgeschlossen haben.

Unter der Anleitung von Frau Klausnitzer und Frau Grass (Lebenskundelehrerin) lernten sie einmal wöchentlich, Konflikte nach dem 5-Phasen-Modell aus der Mediationspraxis zu lotsen. Das heißt, sie versuchen nun sehr strukturiert, Mitschüler in 5 Schritten durch ihre Konflikte zu lotsen. Wichtige Voraussetzung für ihre Arbeit ist, dass die Streitenden freiwillig zu ihnen kommen und sich an die beiden Regeln halten: Aussprechen lassen und respektvoller Umgang. Ein wichtiger Unterschied zur oft gewohnten Streitschlichtung ist, dass die Konfliktlotsen keine Lösungen vorgeben, auch nicht vorschlagen, sondern den Streitenden dabei helfen, selbst eine Lösung zu finden. (Deshalb auch der Begriff des „Lotsen“).

Die Konfliktlotsen arbeiten immer in den Hofpausen. Sie sind an ihren gelben Leuchtwesten erkennbar. Schüler und Schülerinnen, die einen Streit/Konflikt haben, können sich an sie wenden.

Die große Chance der Arbeit von Konfliktlotsen ist, dass die Kinder nicht mehr die Lösung ihrer Konflikte durch die Lehrerinnen und Erzieherinnen erwarten, sondern dass sie eigenverantwortlich die Lösung ihrer Konflikte selbst in die Hand nehmen und dabei Unterstützung von Mitschülern erhalten.

Wir hoffen, dass wir mit den Konfliktlotsen einen positiven Beitrag zu einem guten Miteinander der Schülerinnen und Schüler untereinander leisten können, und dass dieses Projekt viel zur Stärkung ihrer Konfliktkompetenz beiträgt.

Ich danke den beiden Lehrerinnen und auch den Konfliktlotsen, dass sie viel Zeit in die Ausbildung investiert haben und dafür, dass das Projekt durch ihren täglichen Einsatz mit Leben erfüllt wird.

Für den folgenden Film gilt: Wenn Sie über eine langsame Internetverbindung verfügen, warten Sie ein bis zwei Minuten, damit genug geladen werden kann. Danach auf Start drücken. Jetzt müsste er ohne Unterbrechungen abspielen.

Eine schnelle Verbindung führt zu einem ununterbrochenen Filmerlebnis.

 

 

VIDEO FOLGT IN KÜRZE!