Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Warum Hauptmann-von-Köpenick-Grundschule?

Ganz einfach, weil wir Köpenicker sind und um Köpenick winden sich viele alte Geschichten und Sagen. 
Die Schüler(innen) der 23. Grundschule haben diesen Namen ausgewählt, da er eng mit unserem Kiez verbunden ist.

Wir wissen, dass Wilhelm Vogt ein Verbrecher, ein Gauner und Betrüger war. Wir haben auch erkannt, dass seine Geschichte mehr ist als Urkundenfälschung, Diebstahl und Einbruch. Durch seinen Raubzug stellte er den deutschen Untertanengeist bloß.

Durch unsere Namensgebung wollen wir daran erinnern, wohin militärischer Kadavergehorsam und absoluter Autoritätsglaube führen können. Die Schüler und Lehrer der Schule lassen sich nicht täuschen. Wir denken selbst und haben keine Achtung vor irgendwelchen Autoritäten, nur weil diese einen Titel tragen oder ein Amt bekleiden.

Zur Vorbereitung fanden im September Projekttage statt. An diesen Tagen beschäftigten sich alle Schüler in ganz unterschiedlicher Weise mit dem Hauptmann von Köpenick, mit der Zeit, mit der Geschichte und den Geschichten des Bezirks. Gut vorbereitet fand dann am Donnerstag, dem 26. September 1996 der große Tag statt. In historischen Kostümen zogen alle Schüler und Schülerinnen in die Altstadt von Köpenick. Als Zeitungsjungen, Blumenmädchen, Schuster, Köche, Wäscherinnen, feine Damen, elegante Herren, Gassenjungen, Zimmermädchen, Marktfrauen oder als Wurstmaxe verkleidet, gingen wir von der Schule zum Schulamt bzw. in das Rathaus.

Angeführt wurde der Umzug von Musikern der Musikschule Köpenick. Im BVV-Saal zeigte die Turnerriege der Schule ihr Können, Lieder und Gedichte wurden vorgetragen.

Dann verhafteten "Ganoven" unserer Schule den Bürgermeister und überbrachten ihm Forderungen der Schüler und Schülerinnen.

Für die jüngeren Schulkinder spielten auf dem Hof des Schulamtes Clowns ihre Holpa-Stolpa-Schnatter-Show vor. Den Abschluss der Feierlichkeiten bildeten ein Altberliner-Buffet in der Schule und Schülervorführungen, die während der Projekttage entstanden waren.